• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.06.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  14.09.2018  |  15:07 Uhr

Video: Passauer Bischof Oster bittet Missbrauchsopfer um Vergebung

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In einer zwölfminütigen Videobotschaft bittet der Passauer Bischof Stefan Oster die Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester "im Namen der Kirche von Passau aufrichtig um Vergebung". −Foto: Binder

In einer zwölfminütigen Videobotschaft bittet der Passauer Bischof Stefan Oster die Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester "im Namen der Kirche von Passau aufrichtig um Vergebung". −Foto: Binder

In einer zwölfminütigen Videobotschaft bittet der Passauer Bischof Stefan Oster die Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester "im Namen der Kirche von Passau aufrichtig um Vergebung". −Foto: Binder


Nach dem Bekanntwerden von Ergebnissen einer umfangreichen Missbrauchsstudie der deutschen Bischöfe hat der Passauer Bischof Stefan Oster weitere Konsequenzen gefordert. "Wir brauchen eine radikale Form der Selbstkritik im Blick auf die Institution", sagte der Bischof am Freitag. In einer zwölfminütigen Videobotschaft, die auf der Passauer Bistumshomepage veröffentlicht wurde, bat Oster die Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester "im Namen der Kirche von Passau aufrichtig um Vergebung".

Allzu häufig sei es zuerst um den Schutz der Institution, den Ruf des Priestertums gegangen, räumte der Bischof ein und sprach von "klerikaler Macht, Abhängigkeit und Ausbeutung". Jetzt gehe es um die Frage, "ob wir willens sind, die Schuld des ganzen Systems einzugestehen, dessen Teil wir sind" und "in der Lage, ein System zu verändern, das eher zum Selbstschutz als zum Opferschutz neigt".

Oster würdigt Mut Betroffener, an die Öffentlichkeit zu gehen

Ausdrücklich würdigte Oster, der Jugendbischof der Deutschen Bischofskonferenz ist, den "großen Mut" Betroffener, sich an die Öffentlichkeit zu wenden. Dadurch seien die Verbrechen schon länger bekannt, die von der Studie jetzt noch einmal "schonungslos ans Licht gebracht" würden. Er selbst kenne ihren Inhalt noch nicht. Dieser werde den deutschen Bischöfen von den Forschern erst am 25. September bei ihrer Herbstvollversammlung in Fulda vorgestellt. Die bereits bekannten Ergebnisse seien jedoch "verheerend für die Kirche, für unsere Glaubwürdigkeit, aber mehr noch natürlich für die Menschen, die durch Verantwortliche der Kirche großes Leid erlitten haben".

Gläubige, die nun einen Kirchenaustritt erwägen, rief der Bischof zum Bleiben auf. Sie sollten mit dafür kämpfen, "dass der eigentliche Lebensgrund der Kirche wieder neu sichtbar und erfahrbar wird", und auch bei der "Reinigung der Kirche" mithelfen. Jesus wolle, "dass wir ehrlicher, wahrhaftiger und liebesfähiger werden".

Oster warnt vor Generalverdacht bei Priestern

Oster prognostizierte, dass sich die Kirche nun auch der Diskussion um Themen wie eine Änderung der Sexualmoral oder der Abschaffung des Zölibats stellen müsse. Nach seiner Überzeugung liege die eigentliche Ursache "für den Verrat am biblischen Zeugnis" aber in einem fehlenden Glauben. "Viele von uns verstecken sich hinter schönen Predigten und spüren, dass es womöglich zu mühsam ist, sich wirklich zusammen mit dem Herrn um ein heiligmäßiges leben zu bemühen" und seien in ihrer Zuwendung zu den Menschen "auf äußere Anerkennung bedacht".

Mit Blick auf die Priester warnte der Bischof vor einem Generalverdacht. Unter ihnen habe es "nicht wenige Täter" gegeben, "womöglich auch heute noch den einen oder anderen". Er sei aber überzeugt, "dass es heute schon viel weniger sind als in den Jahren, die unsere Studie untersucht hat. Die meisten von ihnen seien "gute, glaubwürdige Männer, die es gerade in dieser Zeit nicht leicht haben werden". Die Gläubigen sollten für sie beten, aber noch vorkommendes Fehlverhalten offen ansprechen. − kna

Das Video, in dem der Bischof Missbrauchopfer um Vergebung bittet:






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











In diesem Anwesen in Reischach soll ein Mann seinen Vater getötet haben. −Foto: Schwarz

Ein 26-jähriger Mann soll am Donnerstagmorgen in Reischach (Landkreis Altötting) seinen Vater...



In Trostberg hat der Starkregen am Donnerstag eine Unterführung überflutet. −Foto: FDL/BeMi

Kräftige Gewitter mit Starkregen und Wind sind am Donnerstag über den Freistaat gezogen und haben...



Tirol sperrt die Landstraßen für den Reiseverkehr. −Symbolbild: dpa/Binder

Auf Transitreisende kommen während der Ferienzeit im österreichischen Bundesland Tirol erhebliche...



Nicht nur in Bayern - wie hier in München - wird am Donnerstag Fronleichnam gefeiert. −Foto: Andreas Gebert/dpa

Auf ein langes Wochenende freuen sich viele jetzt rund um Fronleichnam am Donnerstag...



Es wird heiß in Nieder- und Oberbayern. Zwar noch nicht gleich, aber im Lauf der kommenden Woche. −Symbolbild: dpa

Es wird heiß in Nieder- und Oberbayern. Zwar noch nicht gleich, aber im Lauf der kommenden Woche...





Die fünf Medaillen des SV Wacker bei der "Deutschen" erschwammen Manuel Kohlschmid (links) und Nico Basten. −Foto: Bartl

Eine mehr als gelungene Vorstellung zeigten die Schwimmer des SV Wacker Burghausen bei den Deutschen...



"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions’ Cup steht:...



Jerome Faye.

Knapp eine Woche nach dem offiziellen Trainingsauftakt meldet der Fußball-Landesligist FC Töging mit...





Die unterirdisch verlegten Stromkabel beim Umspannwerk nahe Neutraubling fallen in den Bereich der Baustelle der Autobahn, daher mussten diese nun um 30 Meter nach Süden verlegt werden. −Fotos: Tobias Ehrmeier

Der Autobahnausbau der A3 im Raum Regensburg sorgt nicht nur an der Oberfläche für jede Menge Arbeit...



Schon vor zwei Wochen hat es in München eine große Trauerfeier für Hannelore Elsner gegeben. Kerzen, Blütenblätter, Kränze und ein Porträt von Hannelore Elsner waren in der Kirche St. Michael zu sehen gewesen. −Foto: Matthias Balk

Hannelore Elsner wird in Burghausen (Landkreis Altötting) beerdigt: Diese Mitteilung machte...



Einen Kandidaten, der sich in Burghausens Wirtschaft auskennt: So stellen FDP-Ortsvorsitzende Birgit Schwab (l.) und Kreisvorsitzender Konrad Kammergruber (r.) ihren Bürgermeisterkandidaten Klaus Schultheiß (Mitte) vor. −Foto: Schönstetter

Neun Monate vor der Kommunalwahl steht der vierte Kandidat fest, der um das Amt des Bürgermeisters...



Mit einem Einkaufswagen voller Flaschen mit gefälschten Pfand-Etiketten ist ein 42-jähriger Rumäne am Montag im Landshuter Stadtteil Münchnerau aufgefallen. −Foto: Polizei

Mit einem Einkaufswagen voller Flaschen mit gefälschten Pfand-Etiketten ist ein 42-Jähriger am...



Benedikt XVI. −Foto: dpa

Der Vatikan hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach es dem emeritierten Papst Benedikt XVI...