• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.06.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen  |  12.10.2018  |  05:57 Uhr

Landräte fordern mehr Weitblick bei der Infrastruktur

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ausbauprojekte dürfen nicht immer nur Reaktion auf bestehende Überlastungen sein – darin sind sich die südostoberbayerischen Landräte Siegfried Walch (v.r.), Georg Grabner und Erwin Schneider einig. −F.: Kleiner

Ausbauprojekte dürfen nicht immer nur Reaktion auf bestehende Überlastungen sein – darin sind sich die südostoberbayerischen Landräte Siegfried Walch (v.r.), Georg Grabner und Erwin Schneider einig. −F.: Kleiner

Ausbauprojekte dürfen nicht immer nur Reaktion auf bestehende Überlastungen sein – darin sind sich die südostoberbayerischen Landräte Siegfried Walch (v.r.), Georg Grabner und Erwin Schneider einig. −F.: Kleiner


Eine zukunftsweisende Infrastrukturpolitik fordern die Landräte von Altötting, Traunstein und dem Berchtesgadener Land von Bund und Freistaat. Sowohl was den sechsstreifigen Ausbau der A8 als auch die komplette Zweigleisigkeit zwischen Mühldorf und Freilassing betrifft, ziehen Erwin Schneider, Siegfried Walch und Georg Grabner im Interview mit der PNP an einem Strang.

Kritik seitens des Rechnungshofes am A8-Projekt weist Walch dabei als "absolut daneben" zurück. Folge man den Argumenten der Kritiker, dürfe Infrastruktur nur noch dann geschaffen werden, "wenn sie bereits überlastet ist", so der Traunsteiner Landrat, der wie sein Berchtesgadener Kollege Grabner auf einen schnellstmöglichen Ausbau der Autobahn drängt.

Ähnliches fordert Erwin Schneider für die A94. Was den Weiterbau Richtung Niederbayern angeht, hält er eine Fertigstellung in zehn Jahren für machbar und notwendig. Mit dem letzten Lückenschluss werde die A94 zur kürzesten Verbindung von München nach Wien. Generell sehen die Landräte Großprojekte vor nur noch schwer zu überwindenden rechtlichen Hürden. Juristische Klagen würden oftmals nicht aus Prinzipien heraus erhoben, sondern nur, um Zeit zu gewinnen und Projekte auf diese Weise zu Fall zu bringen, ist Walch überzeugt. "Um welches Infrastrukturprojekt es auch geht, es gibt immer Betroffene und es ist leider so, dass nicht mehr das Wohl der Gemeinschaft an erste Stelle gestellt wird, sondern das persönliche", schließt sich auch Georg Grabner an.

Positiv sehen er und Walch die Entwicklung der vor neun Jahren fusionierten Kliniken beider Landkreise. Das Ende der Sanierungsphase sei beinahe erreicht, die Krankenhäuser seien so stabil wie nie zuvor. Längerfristig gesehen, schließt auch Erwin Schneider für seine Kreiskliniken Altötting-Burghausen eine breitere Kooperation mit anderen Häusern nicht aus.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag kostenlos mit PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Steht unter Druck: Dingolfing-Landaus Landrat Heinrich Trapp (SPD). −Foto: Nadler

Seit 28 Jahren ist Heinrich Trapp (SPD) Landrat in Dingolfing-Landau, im März 2020 tritt der...



So sieht der Krankenstand für das Jahr 2018 im Freistaat aus. Im Süden gab es deutlich weniger Krankmeldungen als in Nordbayern. −Grafik: AOK

In der Dreiflüssestadt Passau lebt und arbeitet man offenbar besonders gesund...



Bundespolizisten kontrollieren bei der Einreise nach Bayern. Mit ihrer Sympathie für die AfD würden sie ihren Unmut gegenüber der Bundesregierung zum Ausdruck bringen, ist die Gewerkschaft überzeugt.

Verwundert ist Andreas Roßkopf über das, was sich seiner Erfahrung nach schon seit längerem in der...



Ein Tiertransporter ist am Dienstag auf der B304 bei Stein an der Traun (Landkreis Traunstein) umgekippt. −Foto: Schwiede

Ein Tiertransporter ist am Dienstag gegen 11 Uhr auf der B304 bei Stein an der Traun (Landkreis...



Zu langen Staus kam es auf der A3 nach einem Auffahrunfall, an dem auch ein Tanklaster beteiligt war. −Symbolfoto: dpa

Ein Gefahrguttransporter, der Paraffin geladen hatte, war am Dienstagmorgen auf der A3 in...





"Mario ist das letzte große Puzzlestück unserer Kaderplanung für die kommende Regionalliga-Saison", sagt Türkgücü Kaderplaner Robert Hettich. −Foto: Verein

Mario Erb verstärkt in den kommenden beiden Spielzeiten die Abwehr von Regionalliga-Neuling Türkgücü...



"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions’ Cup steht:...



Jerome Faye.

Knapp eine Woche nach dem offiziellen Trainingsauftakt meldet der Fußball-Landesligist FC Töging mit...





Sturmschäden und der vergangene Jahrhundertsommer haben dem Borkenkäfer ideale Bedingungen beschert. Die Folge sind Unmengen an Schadholz, die auf den Markt kommen. Für Experten sind das Folgen der Klimaerwärmung, die dem Wald noch mehr zusetzen werde. −Foto: dpa

Der sturmreiche, sehr warme und trockene Sommer 2018 hat in Bayerns Wäldern eine Rekordmenge an...



Die Polizei kontrolliert und schickt die Fahrer, die eine Ausweichroute auf bestimmten Tiroler Landstraßen nehmen wollen, zurück auf die Autobahn: Das Fahrverbot gilt jeweils von Samstag, 7 Uhr, bis Sonntag, 19 Uhr. −Foto: dpa

Tirol sperrt Landstraßen nahe der Inntal- und Brennerautobahn für den Ausweichverkehr – und...



Asylbewerber in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZAE) in Zirndorf. Im Jahr 2018 beantragten rund 184.000 Migranten Asyl in Deutschland. - Foto: Daniel Karmann

Zum siebten Mal in Folge haben in Deutschland so viele Menschen wie in keinem anderen europäischen...



In Regensburg wurde am Samstag wieder der CSD gefeiert. −Fotos: Hildebrand

Während man in Niederbayern gerade dabei ist, den ersten CSD zu organisieren...



Hier auf der B16 bei Nittenau ereignet sich das Drama: Ein Auto-Beifahrer wird von einer Kugel getötet, die ein Jäger aus einem Maisfeld neben der Straße abgefeuert hat. −Archivfoto: Auer

Nach einem mutmaßlichen Jagdunfall in der Oberpfalz muss sich ein Jäger von 16...