• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.02.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen  |  12.10.2018  |  05:30 Uhr

Bundespräsident wird Pate von siebtem Kind aus Burgkirchner Familie

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fünf Buben, zwei Mädels – auf sieben Kinder bringen es Helena und Valery Weselowski. Langweilig wird es dem im Februar zur Welt gekommenen Nesthäkchen Iwan bei (v.l.) Pjotr, Andreas, Ilja, Maria, Pavel und Ella jedenfalls nicht. −Fotos: Kleiner

Fünf Buben, zwei Mädels – auf sieben Kinder bringen es Helena und Valery Weselowski. Langweilig wird es dem im Februar zur Welt gekommenen Nesthäkchen Iwan bei (v.l.) Pjotr, Andreas, Ilja, Maria, Pavel und Ella jedenfalls nicht. −Fotos: Kleiner

Fünf Buben, zwei Mädels – auf sieben Kinder bringen es Helena und Valery Weselowski. Langweilig wird es dem im Februar zur Welt gekommenen Nesthäkchen Iwan bei (v.l.) Pjotr, Andreas, Ilja, Maria, Pavel und Ella jedenfalls nicht. −Fotos: Kleiner


Noch vor ein paar Jahrzehnten wären sie damit wohl einfach nur gut im Schnitt gewesen, vor einem Jahrhundert womöglich sogar noch unter Kleinfamilie gelaufen. In Zeiten von durchschnittlich 1,5 Geburten pro Frau aber zählen die Weselowskis aus Burgkirchen zur absoluten Ausnahme. Sieben Kinder versorgen Helena und Valery. Für das Jüngste hat es diese Woche eigens Post aus Schloss Bellevue gegeben.

Wie in Deutschland üblich, hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier symbolisch die Patenschaft für den siebten Spross übernommen. Iwan heißt der zehn Monate alte Bub – "so ein braver Iwan", wie Bürgermeister Johann Krichenbauer feststellte, als er diese Woche stellvertretend für Steinmeier die Patenschaftsurkunde samt 500-Euro-Geldgeschenk überreichte.

Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte Bürgermeister Johann Krichenbauer die Paten-Urkunde.

Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte Bürgermeister Johann Krichenbauer die Paten-Urkunde.

Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte Bürgermeister Johann Krichenbauer die Paten-Urkunde.


Tatsächlich ist Iwan die Ruhe in Person, wie seine Eltern Helena und Valery sagen. Kein Wunder: Bei sechs Geschwistern auf engem Raum ist der Jüngste bereits einiges gewohnt. Geduld brauchen auch Mama und Papa. Gerade mal 87 Quadratmeter nennen sie ihr Eigen – ein Teil des Zweifamilienhauses, das sie mit den Großeltern bewohnen. Das älteste Kind, Andreas (15), ist bereits zu Oma und Opa ausquartiert. Die restlichen beiden Kinderzimmer in der Vier-Zimmer-Wohnung belegen die beiden Mädels Maria (4) und Ella (6) sowie die Buben Pavel (8), Ilja (11) und Pjotr (2). Iwan hingegen ist bei den Eltern im Schlafzimmer untergebracht. − cklMehr dazu lesen Sie am Freitag kostenlos mit PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Daniel Linke zeigt sein Kündigungsschreiben von Webasto zum 31. Dezember (rechts) und den Vermittlungsvorschlag der Agentur für Arbeit (links). Angeboten wurde ihm, über einen Leiharbeitsfirma seine alte Stelle wieder anzutreten. Für den 46-Jährigen ist das nach elf Jahren Betriebszugehörigkeit ein Schlag ins Gesicht. −Foto: Roland Binder

Einem Mitarbeiter wird aus Mangel an Arbeit gekündigt. Wenige Wochen später soll er als Leiharbeiter...



Im Passauer Eroscenter Platin müssen gerade seit dem Prostitutionsschutzgesetz von 2017 viele Auflagen eingehalten werden. Frauen, die ihre Dienste in Privatwohnungen ausüben, halten sich an diese nicht, klagt nun die Etablissement-Leiterin Jenny. −Foto: Jäger

Brandschutz, Kondompflicht, Panikschlösser, die sich jeder Zeit von innen, aber nicht von außen...



Eine katholische Frau will in ihrer Heimatpfarrei im Landkreis Altötting in einem Sarg erdbestattet werden. Doch nach ihrem Tod wird sie in einer Urne bestattet. −Symbolfoto: dpa

Eine katholische Frau will in ihrer Heimatpfarrei in einem Sarg erdbestattet werden...



Seit 42 Jahren wird die zwölfjährige Monika Frischholz vermisst. Dank Zeugenhinweisen konnte die Kriminalpolizei Weiden den Fußweg des Mädchens vor ihrem Verschwinden weiter rekonstruieren. −Foto: Polizei

Die Kripo Weiden in der Oberpfalz hat im Dezember mit der Ermittlungsgruppe "EG Froschau" den Fall...



Bestatter bringen an einer Einsatzstelle im Stadtteil Au in München eine Leiche zu einem Leichenwagen. Schüsse hatten zwei Männer auf einer Baustelle in München getötet. −Foto: dpa

Ein 29-Jähriger hat auf einer Münchner Baustelle einen 45 Jahre alten Mann und sich selbst...





Hört als Trainer auf, bleibt dem TSV Buchbach aber erhalten: Anton Bobenstetter. −Foto: Buchholz

Paukenschlag im Trainingslager des TSV Buchbach: Anton Bobenstetter hat am Dienstag in Portugal...



Hauzenberg-Trainer Alex Geiger und seine Mannschaft mussten sich überraschend dem Bezirksligisten Künzing beugen. −Foto: Kaiser

Der SV Wacker Burghausen hat auch sein zweites Testspiel gegen einen Regionalliga-Vertreter verloren...





Daniel Linke zeigt sein Kündigungsschreiben von Webasto zum 31. Dezember (rechts) und den Vermittlungsvorschlag der Agentur für Arbeit (links). Angeboten wurde ihm, über einen Leiharbeitsfirma seine alte Stelle wieder anzutreten. Für den 46-Jährigen ist das nach elf Jahren Betriebszugehörigkeit ein Schlag ins Gesicht. −Foto: Roland Binder

Einem Mitarbeiter wird aus Mangel an Arbeit gekündigt. Wenige Wochen später soll er als Leiharbeiter...



Aus luftiger Höhe musste die Bergwacht Ruhmannsfelden Kater Max in Sicherheit und zu seinem Frauchen zurückbringen. −Foto: Schober

Vier Tage saß der sechs Monate alte Kater Max bei den derzeit herrschenden frostigen...



Sabine Fries, gehörlose Professorin für Gebärdensprachdolmetschen, aufgenommen in der Hochschule Landshut. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig der Alltag für Menschen ohne Gehör ist. Die Hochschule Landshut bietet seit dem Semester 2015/16 Gebärdensprachdolmetschen als Studienfach an. Nun ist der erste Abschlussjahrgang ins Berufsleben entlassen worden. −Foto: dpa

Sie unterrichtet Gebärdensprachdolmetschen an der Hochschule Landshut und ist selbst gehörlos:...



Während die Trauergemeinde bei der Beerdigung war, soll eine Polizistin aus Landshut in Häuser eingebrochen sein. −Symbolfoto: dpa

Die Masche war perfide: Während die Bewohner von Einfamilienhäusern in Landshut und Essenbach um...



−Symbolfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Das Verwaltungsgericht München entscheidet am Dienstag in einem kuriosen Fall: Ein Jäger behauptet...