• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.12.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burgkirchen  |  12.10.2018  |  05:30 Uhr

Bundespräsident wird Pate von siebtem Kind aus Burgkirchner Familie

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fünf Buben, zwei Mädels – auf sieben Kinder bringen es Helena und Valery Weselowski. Langweilig wird es dem im Februar zur Welt gekommenen Nesthäkchen Iwan bei (v.l.) Pjotr, Andreas, Ilja, Maria, Pavel und Ella jedenfalls nicht. −Fotos: Kleiner

Fünf Buben, zwei Mädels – auf sieben Kinder bringen es Helena und Valery Weselowski. Langweilig wird es dem im Februar zur Welt gekommenen Nesthäkchen Iwan bei (v.l.) Pjotr, Andreas, Ilja, Maria, Pavel und Ella jedenfalls nicht. −Fotos: Kleiner

Fünf Buben, zwei Mädels – auf sieben Kinder bringen es Helena und Valery Weselowski. Langweilig wird es dem im Februar zur Welt gekommenen Nesthäkchen Iwan bei (v.l.) Pjotr, Andreas, Ilja, Maria, Pavel und Ella jedenfalls nicht. −Fotos: Kleiner


Noch vor ein paar Jahrzehnten wären sie damit wohl einfach nur gut im Schnitt gewesen, vor einem Jahrhundert womöglich sogar noch unter Kleinfamilie gelaufen. In Zeiten von durchschnittlich 1,5 Geburten pro Frau aber zählen die Weselowskis aus Burgkirchen zur absoluten Ausnahme. Sieben Kinder versorgen Helena und Valery. Für das Jüngste hat es diese Woche eigens Post aus Schloss Bellevue gegeben.

Wie in Deutschland üblich, hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier symbolisch die Patenschaft für den siebten Spross übernommen. Iwan heißt der zehn Monate alte Bub – "so ein braver Iwan", wie Bürgermeister Johann Krichenbauer feststellte, als er diese Woche stellvertretend für Steinmeier die Patenschaftsurkunde samt 500-Euro-Geldgeschenk überreichte.

Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte Bürgermeister Johann Krichenbauer die Paten-Urkunde.

Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte Bürgermeister Johann Krichenbauer die Paten-Urkunde.

Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreichte Bürgermeister Johann Krichenbauer die Paten-Urkunde.


Tatsächlich ist Iwan die Ruhe in Person, wie seine Eltern Helena und Valery sagen. Kein Wunder: Bei sechs Geschwistern auf engem Raum ist der Jüngste bereits einiges gewohnt. Geduld brauchen auch Mama und Papa. Gerade mal 87 Quadratmeter nennen sie ihr Eigen – ein Teil des Zweifamilienhauses, das sie mit den Großeltern bewohnen. Das älteste Kind, Andreas (15), ist bereits zu Oma und Opa ausquartiert. Die restlichen beiden Kinderzimmer in der Vier-Zimmer-Wohnung belegen die beiden Mädels Maria (4) und Ella (6) sowie die Buben Pavel (8), Ilja (11) und Pjotr (2). Iwan hingegen ist bei den Eltern im Schlafzimmer untergebracht. − cklMehr dazu lesen Sie am Freitag kostenlos mit PNP Plus.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am











−Symbolfoto: dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Sonntag eine Warnung vor Glatteis in der Region herausgegeben...



−Symbolfoto: dpa

Rechtzeitig zum dritten Advent gab es am Sonntag in vielen Teilen Bayerns Neuschnee...



Wie sehr der Wolf heute wieder die Gemüter bewegt, war auch beim 44. Treffen der EuRegio...



Ein Lichtbild des Messers, das beim Tatverdächtigen aufgefunden wurde. −Foto: dpa

Der nach Messerangriffen auf drei Frauen in Nürnberg gefasste Tatverdächtige ist bereits vielfach...



−Symbolfoto: dpa

Gleich mehrfach sind Polizisten zur Zielscheibe von Betrunkenen am Wochenende geworden...





Hielt sich bei Wacker fit: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Butzhammer

Noch etwas mehr als einen Monat dauert die Winterpause für die Kicker des Regionalligisten SV Wacker...



Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Dreieinhalb Jahre war Uwe Wolf Trainer bei Wacker Burghausen. Schnell hat er sich dort durch seine...



Luca Hofmann (Mitte, blaues Hemd), der in dieser Saison bisher nur in Tögings "Zweiter" spielte, schließt sich Kreisligist FC Vilshofen an. −Foto: Butzhammer

Weitere Personalveränderungen meldet das Altöttinger Landkreis-Trio in der Fußball-Landesliga Südost...



Manuel Omelanowsky (rechts/gegen Daniel Muteba) kehrt vom SV Wacker Burghausen zum SV Kirchanschöring zurück. −Foto: Butzhammer

Für "Winterpausen-Verhältnisse" ungewöhnlich viele Wechsel meldet der Fußball-Bayernligist SV...



Mit 17 das erste Mal Erstliga-Eishockey: Für Simon Gnyp aus Neuötting ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen. −Foto: imago

Für Simon Gnyp ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen: Das 17 Jahre alte...





Die Dult in Landshut. −Foto: Graf

Die Festwirte und Beschicker auf der Landshuter Dult können aufatmen: Teure Lasershows anstatt der...



Grundschüler Till führt die Funktion der Hybridtafel vor. −Foto: Stadt / Obele

Während die hohe Politik im Moment deutschlandweit darüber diskutiert, wie alle Schüler in...



Gloria von Thurn und Taxis (Mitte) bei einer Buchvorstellung mit Kardinal Gerhard Ludwig Müller (l.) und ihrem Sohn Albert von Thurn und Taxis.

Die konservative und streng gläubige Regensburger Adelige Gloria von Thurn und Taxis hat in der New...



Die Richter stoppten abermals den Weiterbau eines Windrads bei Pfettrach (Landkreis Landshut). −Foto: Schmid

Es hat Signalwirkung, was das Verwaltungsgericht in Regensburg in Bezug auf den Bau einer...



Nachdem zwei Lkw auf der B20 in Steinach zusammengestoßen waren, blieb die Straße für mehrere Stunden gesperrt. − Foto: Feuerwehr Parkstetten

Wie die Polizei in einer Erstmeldung mitteilt, hat sich ein Verkehrsunfall in Steinach zwischen...