• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.01.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!  |  12.01.2019  |  00:10 Uhr

Dschungelcamp Tag 1: Planke, Rinderpenis und noch mehr Quälerei

von Alexander Schmid

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bastian Yotta, Leila Lowfire und Sibylle Rauch bei der Dschungelprüfung. −Foto: MG RTL D/Stefan Menne

Bastian Yotta, Leila Lowfire und Sibylle Rauch bei der Dschungelprüfung. −Foto: MG RTL D/Stefan Menne

Bastian Yotta, Leila Lowfire und Sibylle Rauch bei der Dschungelprüfung. −Foto: MG RTL D/Stefan Menne


Eigentlich ist bekannt, dass der Regenwald bedroht ist. Doch RTL schert sich wohl nicht um Umweltschutz. Im Gegenteil: Unverdrossen hat der Sender am Freitagabend die 13. Staffel des Dschungelcamps eingeläutet und im australischen Dschungel wieder einmal mehr oder weniger bekannte Überbleibsel von der Trash-TV-Deponie abgeladen. Das Schlimmste ist aber wohl eine Selbsterkenntnis: Es macht bisweilen wirklich Spaß zuzusehen.

Gleich zum Auftakt wurde mit bewährten Stilmitteln nicht gekleckert, sondern geklotzt: Kuh-Urin mit Fischauge, Schweinesperma, Kakerlaken, Stier-Penis-Aufschnitt, Schweinehoden und was die Ekel-Speisekarte sonst noch so hergibt, wurde von den dauersüffisanten Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich aufgetischt. Wer im Dschungelcamp einen Stern haben will, muss nicht nur deren Gequassel ertragen, sondern richtig leiden können. Dabei ist für manchen wohl allein das Moderatoren-Duo schon ungefähr so angenehm wie ein gequirlter Maden-Shake.

Ekelprüfung führt zu wahrlich "philosophischer Einsicht"

Das Dschungelcamp ist eine skurrile Variante der modernen TV-Unterhaltung. Sein Markenzeichen: extrem hoher Ekelfaktor. Die Pizza aus Mehlwürmern, pürierter Emu-Leber, Blut und Stier-Penis-Salami schien Sebastian Yotta aus Landshut jedenfalls nicht zu schmecken. Kein Stern für den Niederbayer. Doch das Dschungelcamp ist natürlich mehr als eine Show für voyeuristische Couch-Sadisten mit Fernbedienung. Manch einem Teilnehmer verhilft es zu wahrlich "philosophischen Einsichten". So stellte die hauptberufliche "Sexpertin" Leila Lowfire gleich nach der ersten schmackofatzigen Dschungelprüfung erstaunt fest: "Das war der härteste Penis, den ich je im Mund hatte!"

Auf einer wackeligen Planke in 100 Metern Höhe

Schon nach den ersten Minuten der Sendung war jedenfalls klar, dass RTL sich dieses Mal offensichtlich vorgenommen hat, im Sinne der Quote noch eine Quäl-Schippe drauf zu legen und die medialen Nervensägen und Möchtegern-Stars noch ein bisschen mehr zu triezen. Schließlich muss man ein Publikum begeistern, dessen Gehirnwindungen Tag für Tag durch diverse Sensations-Filmchen auf Social-Media-Plattformen abgehärtet werden. In der ersten Aufgabe – noch außerhalb des Camps – ging es deshalb für einen Teil der Camper in 100 Metern Höhe nach guter alter Piratenart gleich auf eine wackelige Planke, die von einem Hochhausdach ragte. Abgesichert freilich, man muss es ja nicht gleich zu Beginn übertreiben. Die durch ihre Dauerheulerei bei Heidi Klum bekannt gewordene Gisele kam da allerdings schon an ihre Grenzen und an den Rande des Nervenzusammenbruchs. So wird aus ihr wohl nie eine Dschungelkönigin. Höchstens ein Dauergast in der Dschungelprüfung. Das Publikum quält erfahrungsgemäß nämlich gern die Nervensägen.

Gisele Oppermann muss zur nächsten Dschungelprüfung

Insgesamt kämpfen auch dieses Mal wieder zwölf "Stars" in 16 Folgen um die Krone: Evelyn Burdecki, Leila Lowfire, Sibylle Rauch, Bastian Yotta, Peter Orloff, Doreen Dietel, Felix van Deventer, Chris Töpperwien, Domenico De Cicco, Tommi Piper, Sandra Kiriasis und Gisele Oppermann heißen die. Kennen Sie alle nicht? Macht nichts. Wenn Sie Lust daran haben, dass andere gequält werden, dann schalten Sie auch ruhig zur nächsten Dschungelprüfung wieder ein. Wie gesagt: So schlecht ist das Format gar nicht – wenn es die Richtigen trifft. Zur nächsten Dschungelprüfung hat das Publikum Gisele Oppermann gewählt.




Weitere Berichte zum Dschungelcamp finden Sie auf unserer Sonderseite. Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











−Symbolfoto: dpa

Das Verfahren vor dem Amtsgericht Ansbach wegen Störung der Totenruhe und Sex auf dem Friedhof ist...



−Symbolfoto: dpa

Eine 22-jährige Syrerin ist in Altenstadt in der Oberpfalz offenbar Opfer eines Gewaltdelikts...



Anton Hofreiter plädiert für eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen, Wolfgang Kubicki hält dagegen. −F.: dpa

Soll auf den deutschen Autobahnen künftig Tempolimit 130 gelten – ja oder nein...



Die A3 bei Iggensbach (Landkreis Deggendorf) wird erst heuer saniert. Der Grund für die Verzögerung ist ein Personalmangel bei der Autobahndirektion Südbayern. −Foto: Roland Binder

Eigentlich müsste die Stimmung gut sein bei der Autobahndirektion Südbayern in München...



Über drei Kilometer war ein 82-Jähriger am Dienstag mit seinem Auto auf einer Langlaufloipe unterwegs. Nun muss er zum Verkehrsunterricht. −Symbolfoto: Klinger

Einen uneinsichtigen 82-jährigen Autofahrer erwartet nicht nur eine Strafanzeige wegen erheblicher...





Großer Auftritt vor über 47000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion: Der junge Neuöttinger Simon Gnyp (vorne) mit der DEL-Mannschaft der Kölner Haie. −Foto: Kai Tiegelkamp

"Es war überwältigend, vor so vielen Menschen aufzulaufen", kommentiert Simon Gnyp das nächste...



Im Totopokal traf Landesligist Erlbach im August bereits in einem offiziellen Spiel auf Wackers Regionalliga-Elf, die locker mit 4:0 gewann. Hier SVE-Kapitän Harald Bonimeier (r.) mit SVW-Youngster Florian Sprinzing. −Foto: Zucker

Kommende Woche Montag ruft Trainer Jens Kern die Fußballer des SV Erlbach aus der Winterruhe...





Niederbayerns Regionen haben in Teilen Boden gut gemacht, doch im "Landkreis-Test"...



Eine Razzia wegen des Verdachts auf illegale Prostitution gab es 1995 im damaligen "Lido" am Fuße des Ludwigsbergs. −Foto: Piffer

Das scharfe Eck: Eingeklemmt an der Spitze zwischen Hofberg und Ludwigsberg...



−Symbolfoto: dpa

Eine 22-jährige Syrerin ist in Altenstadt in der Oberpfalz offenbar Opfer eines Gewaltdelikts...



−F.: Symbolfoto

Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen kam es in der Nacht auf Samstag vor einer...



Der Traunsteiner Altlandrat Leonhard Schmucker ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Das Bild entstand vor sieben Jahren bei ihm in Ruhpolding. −Foto: Oberkandler

Der Traunsteiner Altlandrat Leonhard Schmucker ist tot. Wie seine Familie am Wochenende mitgeteilt...