• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.03.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




FC Bayern scheitert in der Champions League  |  14.03.2019  |  06:48 Uhr

Klopp: Sieg bedeutet "alles" - Hoeneß: Verdiente Niederlage

Lesenswert (8) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Wir werden wahrgenommen als Topmannschaft, das freut mich sehr": Liverpool-Coach Jürgen Klopp jubelte in München. −Foto: dpa

"Wir werden wahrgenommen als Topmannschaft, das freut mich sehr": Liverpool-Coach Jürgen Klopp jubelte in München. −Foto: dpa

"Wir werden wahrgenommen als Topmannschaft, das freut mich sehr": Liverpool-Coach Jürgen Klopp jubelte in München. −Foto: dpa


Mit versteinerten Mienen mussten Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge den frühesten K.o. des FC Bayern München in der Champions League seit acht Jahren erst einmal verdauen. Das 1:3 (1:1) im Achtelfinale gegen Jürgen Klopp und den FC Liverpool zum Ende der aus Bundesligasicht ernüchternden deutsch-englischen Fußball-Wochen zeigte auch dem deutschen Rekordmeister deutlich die Grenzen auf.

Mehr zum Thema:
- FC Bayern scheitert in der Champions League am FC Liverpool

"Liverpool hat einfach besser gespielt und verdient gewonnen", sagte Präsident Hoeneß kurz und bündig und entschwand in die Nacht. 0:0 an der Anfield Road, jetzt die klare Heimniederlage - wie zuletzt 2011 war für die Münchner bereits in der ersten K.o.-Runde Endstation.

Klopp: "Das ist schon brutal gut"

Klopp ballte nach dem Rückspiel-Erfolg am Mittwochabend in der Münchner Arena total euphorisiert auf dem Rasen die Faust. "Alles", bedeute der Sieg, schwärmte der frühere Dortmunder Trainer. "Wir werden wahrgenommen als Topmannschaft, das freut mich sehr. So ein Ausrufezeichen zu setzen - das ist schon brutal gut", sagte Klopp. Ein bisschen Koketterie war da dabei: Immerhin stand seine internationale Startruppe im Vorjahr im Endspiel.Der Traum vom Finale am 1. Juni in Madrid ist für den FC Bayern passé. Jetzt will er alle Kraft in die Bundesliga und den DFB-Pokal legen. Trainer Niko Kovac rief noch in der Nacht zum Donnerstag das Double als neues Trophäenprojekt für seine Premierensaison als Coach der Münchner aus.

Neues Ziel des FC Bayern: das Double

"Unser Ziel ist es, die zwei Wettbewerbe zu gewinnen", sagte Kovac. "In der Bundesliga haben wir eine sehr gute Serie hinter uns und ich hoffe, dass noch eine vor uns ist. Wir dürfen nicht negativ sein. Wir müssen das schnell abschütteln." Am Sonntag sind die Münchner in der Bundesliga Gastgeber für den FSV Mainz 05. Zweitligist 1. FC Heidenheim ist Anfang April die Viertelfinal-Hürde im DFB-Pokal. "Das sind zwei ganz wichtige Wettbewerbe für uns Bayern-Spieler", sagte Kapitän Manuel Neuer. Schnell versuchten er und seine Teamkollegen, das Aus in Europas Bestenliga abzuhaken. Dabei half die Erkenntnis, dass der Unterschied zwischen den Roten aus Deutschland und den Roten aus England letztlich zu klar war. In der Offensive fehlten den Münchnern Mut, Entschlossenheit und Mittel. Hinten leistete sich der Defensivverbund einige Fehler zu viel.

Neuer: "Zu wenige Durchschlagskraft"

"Wir haben zu wenig Durchschlagskraft nach vorne gehabt", monierte Neuer. In seinem 100. Champions-League-Spiel unterlief ihm beim 0:1 durch Sadio Mané auch ein Fehler (25.). Vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw stürmte er aus seinem Tor, konnte den Senegalesen aber nicht stoppen. "Die Entscheidung von Manuel war genau die richtige", nahm Kovac seinen Torwart jedoch in Schutz. − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Für den jungen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. −Foto: Lamminger

Bei einem tragischen Unfall im Grenzgebiet der Landkreise Altötting und Traunstein ist am frühen...



−Symbolbild: dpa

Meist über ein Jahr lang bereiten sich Jura-Studenten darauf vor. Und dann das: In Bayern sind 40...



Bis zu drei Hunde waren in zu kleinen Käfigen unterwegs, meldete die Bundespolizei. 27 Tiere kamen ins Tierheim. −Bundespolizei Passau

Die Leidtragenden der Geschichte sind auf den ersten Blick die 23 Hunde und vier Katzen...



−Symbolfoto: PNP

Der österreichische Schauspieler Matthias Messner ("Rosenheim Cops") ist am Mittwochabend tot in...



−Symbolfoto: Matthias Adam

Eine 16-jährige Münchnerin ist durch einen Stromschlag in einer Badewanne gestorben...





Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...



Noch einigermaßen bespielbar war der Töginger Wasserschloss-Platz vorige Woche beim 1:4 gegen Bogen, aber die Partie hat den Zustand des Rasens natürlich weiter verschlechtert. Hier eine Aktion von Christopher Scott (li.). −Foto: Butzhammer

Witterungsbedingt war am vergangenen Wochenende nur ein reduziertes Programm über die Bühne gegangen...





Bis zu drei Hunde wurden in einen viel zu kleinen Käfig gesperrt. Insgesamt waren 69 Tiere im Kleintransporter. Sie sollten von Rumänien nach England, Belgien und Frankreich gebracht werden. −Foto: Bundespolizei Passau

Tierschutz sollte eigentlich anders aussehen. Ein Verein aus Baden-Württemberg hat 65 Hunde und vier...



Ein Sattelzug verlor Schlachtabfälle auf der B304. −Foto: FDL

Ein kurioser Unfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der B304 in Traunstein ereignet...



Die Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff (l-r), Horst Köhler und Joachim Gauck bei einer Gedenkstunde im Bundestag. - Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

Der Bundestag hat die finanziellen Regeln für ehemalige Bundespräsidenten und Bundeskanzler...



Hinter der Hauptstelle an der Münchner Allee (links) will die Volksbank Raiffeisenbank ein Wohn- und Geschäftsgebäude errichten. −Foto: Anna Eisenbichler

Mit einem Bauvorhaben der Volksbank Raiffeisenbank hat sich der Reichenhaller Stadtrat am Dienstag...



Nicht drinnen, nicht draußen: Die Europäische Volkspartei (EVP) hat die Mitgliedschaft der rechtsnationalen ungarischen Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban vorerst auf Eis gelegt. - Foto: Wiktor Dabkowski/ZUMA Wire

SPD und Grüne sehen in der Suspendierung der ungarischen Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor...