• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.01.2020



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dingolfing-Landau  |  25.06.2019  |  05:45 Uhr

Dingolfinger Landrat unter Druck: Droht eine Amtsenthebung?

von Bernhard Nadler

Lesenswert (24) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Steht unter Druck: Dingolfing-Landaus Landrat Heinrich Trapp (SPD). −Foto: Nadler

Steht unter Druck: Dingolfing-Landaus Landrat Heinrich Trapp (SPD). −Foto: Nadler

Steht unter Druck: Dingolfing-Landaus Landrat Heinrich Trapp (SPD). −Foto: Nadler


Seit 28 Jahren ist Heinrich Trapp (SPD) Landrat in Dingolfing-Landau, im März 2020 tritt der 68-Jährige nicht mehr an. Ob er bis dahin noch im Amt ist, ist alles andere als klar. Ihm droht ein Disziplinarverfahren, an dessen Ende die Amtsenthebung stehen könnte.

Was war geschehen? Offenbar lag in einem Altenheim, dessen Träger der Landkreis ist, ein Palliativpatient, dem nur noch wenige Tage zu leben prognostiziert waren. Dann ist im Heim eine Medikamentenverwechslung passiert. Wenige Tage danach ist der Patient verstorben.

Mehr dazu:
- Prozess um Tod eines Patienten: Drei Pfleger schweigen
- Tod eines Patienten: Haftstrafen und Freispruch gefordert
- Altenpfleger in Niederbayern wegen Mordes durch Unterlassen angeklagt

Einer der Pfleger hatte ein Jahr und sechs Monate auf Bewährung bekommen – nicht verbunden mit einem Berufsverbot. Bereits Wochen vor dem Prozess hatte das Gesundheitsministerium über die Regierung von Niederbayern den Landrat angewiesen, den Mann aus dem Dienst zu entfernen. Trapp widersetzte sich jedenfalls, kam nach PNP-Informationen der Weisung aber insofern nach, dass er mit dem Mann vereinbarte, dass dieser Überstunden, freie Tage und Urlaub nahm und somit bis zum Prozess nicht mehr arbeitete. So entging Trapp damals offenbar dem angedrohten "Selbsteintritt der Regierung".

Nach dem Urteil kam von der Regierung die nächste Anweisung

Als dann das Urteil fiel, schien alles geregelt: Der Mann bekam kein Berufsverbot vom Richter auferlegt und arbeitete weiter in dem Heim. Nach Informationen der PNP ist kurz nach dem Urteil von der Regierung die nächste Anweisung ins Landratsamt gekommen, den Mann endlich aus dem Dienst auszuschließen. Es ist nicht anzunehmen, dass sich der Landrat dieses Mal fügt. Somit drohen Heinrich Trapp Amtsenthebung und Übernahme der Geschäfte durch die Regierung.
Mehr dazu lesen Sie kostenlos auf PNP Plus oder in der Dienstagsausgabe der Passauer Neuen Presse am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am















Der Brand ist gelöscht, das E-Auto vollständig zerstört, der VW Golf dahinter totalbeschädigt: Dieser Brand eines E-Fahrzeugs in Fürstenstein nimmt Stadtbrandrat Dittlmann als aktuellen Anlass, auf die Besonderheiten hinzuweisen, die man beachten muss, wenn ein E-Auto brennt. −Foto: Kölbl

Ein Elektro-Kleinwagen des italienischen Herstellers "Tazzari" ist vorige Woche am Hof eines...



Auf Streife waren die Landshuter Beamten mit diesem Wagen noch nicht: Der Sprecher der Landshuter Polizei, Stefan Scheibenzuber (links) und der Landshuter Polizei-Chef, Helmut Eibensteiner im Jahr 2018 mit dem E-Auto Polizei-i3. −Foto: Polizei

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing hat einen "uniformierten" BMW i3...



−Symbolbild: Stefan Puchner/Archiv

Ein Auto ist am Sonntagnachmittag auf der A92 zwischen den Anschlussstellen Wörth a. d...



Der Angeklagte steht im Verhandlungssaal des Landgerichts neben seiner Verteidigerinnen Daniela Gabler (l) und Ricarda Lang. Der Unternehmer und einige Mitarbeiter sollen bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlstimmzettel von mehr als 400 Erntehelfern ausgefüllt oder diese bei der Stimmabgabe beeinflusst haben. −Foto: dpa

Mit Verzögerung hat am Montag der Prozess um Wahlfälschung im niederbayerischen Geiselhöring...



Fans versammelten sich in Los Angeles, um Kobe Bryant zu gedenken. −Foto: Harry How/Getty Images/afp

Der völlig überraschende Unfalltod von Basketball-Legende Kobe Bryant ist in der Sportwelt und weit...





Laut Heilpraktikern wird die Naturheilkunde - wie hier die Akupunktur - immer beliebter. −Foto: Jens Kalaene/dpa

Heilpraktiker aus der Region können über die Kritik aus der Bayerischen Ärztekammer nur den Kopf...



Starlink-Satelliten des US-Milliardärs Elon Musk sind aufgrund einer Langzeitbelichtung als leuchtende Spur am Nachthimmel sichtbar. Das Foto wurde im November in Ungarn aufgenommen.

Sternenfreunde sind in Sorge. Praktisch täglich seien abends zwischen Eintritt der Dämmerung und...



Will für die AfD ins Burghauser Rathaus: Sybill Constance de Buer, hier mit AfD-Kreisvorsitzendem Thomas Schwembauer. −Foto: Kleiner

Kurz vor Fristende lässt die AfD eine politische Bombe platzen: Die Partei schickt eine eigene...



Zwei Arbeiter sind in einem Sandsilo in Regensburg verschüttet und dabei tödlich verletzt worden. −Foto: Auer

Zu einem Großeinsatz sind Rettungskräfte am Mittwoch gegen 12.45 Uhr zu einem Betonbau-Unternehmen...



146,40 Euro soll Robert Stiegler laut Inkassoschreiben zahlen - für ein Zugticket. An dem fraglichen Tag saß er aber nicht im Zug, sondern arbeitete an der Trostberger Agip-Tankstelle. −Foto: Detzel

"Das riecht nach Betrug", findet Robert Stiegler. 146,40 Euro soll er laut Forderung eines...