• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.08.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




PNP-Interview  |  18.07.2019  |  05:00 Uhr

Kujat: AKK wird von der Leyens "Scherbenhaufen" beseitigen

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Harald Kujat. −Foto: dpa

Harald Kujat. −Foto: dpa

Harald Kujat. −Foto: dpa


Harald Kujat, ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr und früherer Vorsitzender des Nato-Militärausschusses, setzt großes Vertrauen in die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Sie werde den "Scherbenhaufen" beseitigen, den ihr die Vorgängerin Ursula von der Leyen hinterlassen habe, sagte er im Interview mit der Passauer Neuen Presse.

Die heutige Bundeswehr sei "die kleinste und am schlechtesten ausgerüstete Bundeswehr, die wir je hatten", so Kujat. "Es ist auch die Bundeswehr mit der niedrigsten Moral. Da gibt es eine Menge zu verbessern." Personal, Struktur und Ausrüstung müssten auf die Aufgaben ausgerichtet werden, die sie laut Verfassung habe. Dies werde Kramp-Karrenbauer jetzt sicherlich in Angriff nehmen.

Lesen Sie dazu auch:
- Überblick: Diese Pläne hat Ursula von der Leyen für Europa

Die Truppe müsse wieder ihre Kernaufgaben - die Landes- und Bündnisverteidigung, aber auch Auslandseinsätze - vollumfänglich erfüllen und wahrnehmen können, forderte der Ex-Generalinspekteur. "Dafür gilt es, das Personal aufzustocken und die Struktur zu verändern. Die Ausrüstung der Bundeswehr muss modernisiert und vor allem vervollständigt werden. Aufgaben, militärische Fähigkeiten der Bundeswehr und die dafür notwendigen finanziellen Mittel müssen wieder miteinander in Einklang gebracht werden."

In der Doppelbeanspruchung als CDU-Chefin und Ministerin sieht Kujat kein Problem: "Dass Frau Kramp-Karrenbauer auch das Amt der CDU-Vorsitzenden innehat, ist gar nicht schädlich. Das sorgt für eine gewisse Hebelwirkung, die sie gut für die Bundeswehr einsetzen kann", meint er. − pnp






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Christiane Fiebig zeigt die Stelle, an der sie ihr Päckchen gefunden hat. −Foto: Schmid

Das Gebäude war zwar "belegt" – ein Päckchen entgegennehmen konnte aber niemand...



−Foto:Ebert-Adeiki

Am Freitag und in der Nacht auf Samstag hatte die Polizei wieder einiges zu tun am Straubinger...



Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will eine Reform der Straßenverkehrsordnung...



Das Krad blieb zwischen Traktor und Anhänger stecken und wurde noch circa 20 Meter mitgeschleift. −Foto: fib/Eß

Ein schwerer Unfall hat sich Samstagmittag auf der B15 bei Soyen (Landkreis Rosenheim) ereignet...



−Foto: PNP

Am Dienstag ist ein Lkw bei Hutthurm (Landkreis Passau) steckengebliebenen. Nach mehreren...





Mann des Spiels: Buchbachs Christian Brucia (Mitte) erzielte ein Tor selbst und bereitete das zweite vor. −Foto: Butzhammer

Das hat sich der große Meisterfavorit Türkgücü München sicher anders vorgestellt...



Kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (Mitte) verlässt Schalding schon wieder und geht künftig wieder für Kastl auf Torejagd. Johannes Pex (l.) fällt indes mit einer Muskelverletzung verletzt aus. −Foto: Lakota

Das war ein kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (23), der erst vor der Saison aus Kastl gekommen war...





Mit dieser Annonce im Deutschen Ärzteblatt (Auflage 370000) sucht die Gemeinde Kollnburg bundesweit nach einem Hausarzt. −Screenshot: Klotzek

Josefa Schmid hat es gewusst. Schon Anfang Juni teilte die Bürgermeisterin von Kollnburg (Landkreis...



Christiane Fiebig zeigt die Stelle, an der sie ihr Päckchen gefunden hat. −Foto: Schmid

Das Gebäude war zwar "belegt" – ein Päckchen entgegennehmen konnte aber niemand...



Tauchen für die Umwelt: Kathrin Groß aus Burghausen unterstützte die Müllsammelaktion in der Kieler Förde. −Foto: Groß

"Ein letztes Mal überprüfe ich meine Ausrüstung, nehme den Atemregler in den Mund und nähere mich...



Die Regierung von Niederbayern ruft in einer Pressemitteilung dazu auf, sparsam mit Trinkwasser umzugehen. −Foto: dpa

Die Regierung von Niederbayern ruft dazu auf, sparsam mit Trinkwasser umzugehen...



Auf dieser Strecke zwischen Altötting und Neuötting kam es zu dem brutalen Überfall. −Foto: Polizei.

Auf dem Heimweg von einer Bar in Neuötting (Landkreis Altötting) ist eine 52-jährige Frau am frühen...