• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 15.11.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




EU-Beschluss  |  09.11.2019  |  07:20 Uhr

Wegfahrsperre: In Neuwagen wird Fahren unter Alkohol unmöglich

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 79 / 80
  • Pfeil
  • Pfeil




Neuwagen, die ab 2022 zugelassen werden, lassen sich erst starten, wenn eine Alkohol-Wegfahrsperre grünes Licht gibt. −Symbolfoto: dpa

Neuwagen, die ab 2022 zugelassen werden, lassen sich erst starten, wenn eine Alkohol-Wegfahrsperre grünes Licht gibt. −Symbolfoto: dpa

Neuwagen, die ab 2022 zugelassen werden, lassen sich erst starten, wenn eine Alkohol-Wegfahrsperre grünes Licht gibt. −Symbolfoto: dpa


Die EU-Staaten haben endgültig eine Reihe verpflichtender Sicherheitssysteme für Neuwagen ab 2022 beschlossen. Die neue Regelung sieht vor, dass neue Autos zum Beispiel nicht mehr anspringen, wenn der Fahrer betrunken ist. So soll es unter anderem in allen neuen Fahrzeugen eine Vorrichtung für den Anschluss einer Alkohol-Wegfahrsperre geben.

Die Entscheidung fiel bei einem Treffen der EU-Finanzminister am Freitag in Brüssel. Die politische Entscheidung zwischen Unterhändlern des EU-Parlaments und der EU-Staaten war bereits im Frühjahr gefallen.

"Diese neuen Vorschriften werden uns dabei helfen, die Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten auf den Straßen der EU erheblich zu verringern", sagte der finnische Arbeitsminister Timo Harakka. Finnland hat derzeit den Vorsitz unter den EU-Staaten inne.

Auch Warnsystem zur Müdigkeits-Erkennung wird Pflicht

Nach den neuen Vorschriften müssen alle neu verkauften Kraftfahrzeuge zahlreiche neue Sicherheitsfeatures haben. Dazu gehören Warnsysteme, die fehlende Aufmerksamkeit und Müdigkeit erkennen, und die Schnittstelle zum Einbau einer alkoholempfindlichen Wegfahrsperre. Außerdem soll es einen Unfalldatenspeicher geben, ähnlich einer Blackbox bei Flugzeugen. Autos und Lieferwagen müssen zusätzlich Notbrems- und Spurhalteassistenzsysteme an Bord haben. Außerdem soll mit "erweiterten Kopfaufprallschutzbereichen" die Gesundheit und das Leben von Fußgängern und Radfahrern besser geschützt werden.

Die EU-Kommission hatte den Vorschlag für Sicherheitsfeatures im vergangenen Jahr vorgelegt. Aus ihrer Sicht könnten bis zum Jahr 2038 rund 25.000 Verkehrstote und 140.000 schwere Verletzungen vermieden werden. Die Behörde führt 90 Prozent aller Unfälle auf menschliches Versagen zurück. Mit den Gesetzesänderungen soll auch der Weg in eine fahrerlose Zukunft geebnet werden. − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Um auszugleichen, dass Diesel und Benzin über den CO2-Preis teurer werden, steigt die Pendlerpauschale für längere Strecken für fünf Jahre. −Symbolbild: dpa

Die Umsetzung des Klimapakets der Bundesregierung kommt voran. Der Bundestag beschloss am Freitag...



Der abgedrängte Fahrer wurde schwer verletzt. −Foto: fib/Eß

Bei einem Überholvorgang ist es laut Polizei am Donnerstagnachmittag gegen 14...



Einen schweren Unfall auf der B20 bei Burghausen haben zwei Autofahrer wohl mit keinen schweren Verletzungen überstanden. −Fotos: Feuerwehr Burghausen

Offenbar Glück im Unglück hatten zwei Autofahrer bei einem schweren Unfall am Donnerstagabend auf...



Überall in Burghausen werden zu Silvester Raketen gezündet, wie das Foto aus dem vergangenen Jahr zeigt. −Foto: Archiv/ Eckschlager

Schon letztes Jahr war sie angekündigt worden, die große Silvesterparty am Burghauser Stadtplatz...



Venus von Aufhausen: eher verschlampt als gestohlen? −F.: Birgmann

In Landshut sind es zwei Weinkelche aus der Renaissance, in Dingolfing die berühmte Venus von...





Eine deftige Füllung im knusprigen Nudelteig - Maultaschen zählen zu den Klassikern der bayerischen Küche. −Foto: Weidlich

Ob süß oder auch deftig – Kartoffelmaultaschen durften auf den Esstischen unserer Omas nicht...



−Foto: ckl

Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis war die Bahnstrecke zwischen Burghausen und Kastl (Lkr...



Zwei vermisste Seniorinnen haben etwa 120 Einsatzkräfte in Oberbayern auf Trab gehalten. −Symbolbild: dpa

Zwei vermisste Seniorinnen haben etwa 120 Einsatzkräfte in Oberbayern auf Trab gehalten...



Der große Saal des Bürgerzentrums Burgkirchen war am Samstag voller Bücher – mehr als in einer mittleren Bücherei. Über den Erfolg ihrer wohltätigen Veranstaltung freuen sich Kolping-Vorsitzender Erich Birke (links), "Chefbibliothekarin" Gertraud Munt und Zweiter Vorsitzender Klaus Huber. −Foto: Gerlitz

Zu einer gigantischen Bibliothek ist der große Saal des Bürgerzentrums Burgkirchen/Alz am Samstag...



Ein zwölfjähriges Mädchen mit Kinderpornos auf dem Handy - dieser Fall hat vor Kurzem die Polizei in Niederbayern auf den Plan gerufen. −Symbolbild: dpa

Ein zwölfjähriges Mädchen mit Kinderpornos auf dem Handy - dieser Fall hat vor Kurzem die Polizei in...