• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 6.12.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Fernsehen im Abonnement  |  27.11.2019  |  16:02 Uhr

Disney und Apple gegen Netflix: Angebot der Streamingdienste + Trailer

von Renzo Wellinger

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Aushängeschilder der neuen Streaming-Giganten: Großer Publikumsrenner beim Anbieter Disney+ ist die actionreiche neue "Star Wars"-Serie "The Mandalorian". Disney hatte 2012 die "Star-Wars"-Firma Lucasfilm übernommen – für vier Milliarden Dollar. −Foto: Disney+

Die Aushängeschilder der neuen Streaming-Giganten: Großer Publikumsrenner beim Anbieter Disney+ ist die actionreiche neue "Star Wars"-Serie "The Mandalorian". Disney hatte 2012 die "Star-Wars"-Firma Lucasfilm übernommen – für vier Milliarden Dollar. −Foto: Disney+

Die Aushängeschilder der neuen Streaming-Giganten: Großer Publikumsrenner beim Anbieter Disney+ ist die actionreiche neue "Star Wars"-Serie "The Mandalorian". Disney hatte 2012 die "Star-Wars"-Firma Lucasfilm übernommen – für vier Milliarden Dollar. −Foto: Disney+


Es wird unübersichtlich im modernen Fernseh-Universum. Um ihre Abonnenten bei Laune zu halten und sich von der Konkurrenz abzuheben, produzieren Bezahl-Anbieter unentwegt neue Inhalte. Allein im nächsten Jahr sollen die Streaming-Dienste Netflix, Amazon und Co. schätzungsweise 800 neue Serien produzieren. In den USA zahlen Fernsehzuschauer heute bis zu 100 Dollar monatlich für die Rundumversorgung mit Sport, Kinofilmen und neuem Serienfutter. Immer mehr Anbieter buhlen um die Gunst der Zuschauer - und diese sind zunehmend überfordert. Welche Inhalte sind bei welchem Online-Dienstleister verfügbar?

The Mandalorian auf Disney+

Netflix - der PlatzhirschUrsprünglich eine Online-Videothek, die DVDs und Videos verschickte, stellte das Unternehmen Netflix ab 2007 mit Video-on-Demand-Streaming und erstklassigen Eigenproduktionen das Film- und Fernsehgeschäft auf den Kopf. In jüngster Zeit zogen jedoch viele Konkurrenten ihre Inhalte bei dem Marktführer ab.

Der TV-Kanal von Apple schickt in "The Morning Show" Jennifer Aniston und Reese Witherspoon ins Rennen, −Foto: Apple

Der TV-Kanal von Apple schickt in "The Morning Show" Jennifer Aniston und Reese Witherspoon ins Rennen, −Foto: Apple

Der TV-Kanal von Apple schickt in "The Morning Show" Jennifer Aniston und Reese Witherspoon ins Rennen, −Foto: Apple


Disney+So sind künftig alle von der Walt Disney Company produzierten Serien und Filme auf Disney+ zu sehen. Der hauseigene Streaming-Dienst des Unterhaltungsriesen startete Mitte November in den USA und ist ab 31. März 2020 in Deutschland erhältlich.

Das Angebot ist insbesondere für Disney-, Marvel- und "Star Wars"-Fans interessant. Neben der "Avengers"-Reihe und weiteren Superhelden-Filmen der Marvel Studios sowie allen bis dato veröffentlichten Filmen der "Star Wars"-Saga trumpft Disney+ mit einer vielseitigen Auswahl auf. Schließlich verfügt der 1923 gegründete Konzern über ein umfangreiches Archiv, das mit Zukäufen wie dem Animationsspezialisten Pixar kontinuierlich aufgestockt wird. Zum Start des neuen Angebots gibt es Trickfilm- klassiker wie "Bambi", alle 30 Staffeln der "Simpsons" und neue Eigenproduktionen wie eine Realverfilmung der Hunde-Romanze "Susi und Strolch" von 1955 und eine Serienadaption des Disney-Erfolgs "High School Musical". Größter Publikumsmagnet ist aber momentan die actionreiche "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" über einen galaktischen Einzelkämpfer, gespielt von Pedro Pascal ("Game of Thrones").

Angeblich verzeichnete der Dienst bereits am ersten Tag zehn Millionen Abonnenten. Zum Vergleich: Netflix hat aktuell rund 160 Millionen zahlende Kunden weltweit. Das Disney-Paket kostet mit monatlich 6,99 US-Dollar knapp die Hälfte des Netflix Standard-Abos.

Apple TV+Noch günstiger ist Apple TV+ mit monatlich 4,99 Euro . . .
Mehr zum Thema lesen Sie am 28. November im Feuilleton der Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk) oder kostenlos im PNP Plusportal.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Gut zu erkennen sind die sterblichen Überreste eines Menschen, die bei Grabungsarbeiten im Eingang des Stephansdoms zum Vorschein kamen. Das Skelett lag all die Jahre nur 60 Zentimeter unter den Marmorplatten. −Foto: Jäger

Dass auf dem Dorf rund um die Kirche Tote begraben werden, ist nichts Außergewöhnliches...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Der Kleinwagen bohrte sich regelrecht unter den Anhänger des Lastwagens. −Foto: hl

Eine Autofahrerin ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B588 schwer verletzt worden...



Develey-Standort Dingolfing. −Foto: Develey/Archiv

Der Winterdienst soll durch den Einsatz von recyceltem Salz umweltfreundlicher werden...



Auf dem Cover seines Albums zeigt Ossi Mark seine Orthesen offen. −Foto: Ossi Mark

Seit Jahrzehnten ist Ossi Mark eine Marke in der regionalen Popmusik-Szene. Schon in seiner Jugend...





−Symbolbild: Schlegel

Sie arbeiten hauptberuflich als Ordnungshüter im Freistaat - doch rund 4400 bayerische Polizisten...



Aktuell ein oft gesehener Anblick in Bad Reichenhall: Hans Söllner sitzt am Tisch seiner Lieblingsbäckerei am Beginn der Fußgängerzone und beobachtet das Geschehen. Jetzt will er nicht länger nur von außen schimpfen, sondern im Rathaus selbst mitmischen, −Foto: Sabine Zehringer

Der Reichenhaller Liedermacher Hans Söllner will Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall...



−Symbolfoto: dpa

Um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen, sind nach Einschätzung des Umweltbundesamtes...



Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising und Vorsitzender der Bischofskonferenz.. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die beiden obersten Kirchenmänner in Deutschland wollen mit einem gemeinsamen Gottesdienst an die...



Leerrohre für Glasfaserleitungen für schnelles Internet an einer Landstraße. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Beim Glasfaser-Internetausbau dürfen die Deutsche Telekom und der norddeutsche Regionalanbieter EWE...