• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.01.2020



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung/Passau  |  14.01.2020  |  10:10 Uhr

Bluttat in Freyung: Kommt es doch zu Mordurteil gegen Dominik R.?

von Christine Pierach

Lesenswert (19) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Archivfoto zeigt Dominik R. beim Prozess im Jahr 2017 zwischen seinen Anwälten Dr. Holm Putzke (l.) und Dr. Thomas Krimmel. −Foto: cp

Das Archivfoto zeigt Dominik R. beim Prozess im Jahr 2017 zwischen seinen Anwälten Dr. Holm Putzke (l.) und Dr. Thomas Krimmel. −Foto: cp

Das Archivfoto zeigt Dominik R. beim Prozess im Jahr 2017 zwischen seinen Anwälten Dr. Holm Putzke (l.) und Dr. Thomas Krimmel. −Foto: cp


War die Bluttat in Freyung, durch die 2016 die junge Mutter Lisa H. starb, doch heimtückischer Mord? Dominik R. wurde Ende 2017 wegen Totschlags zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Ein Zeuge aus jenem Prozess am Landgericht Passau belastet R. nun schwer. Dieser Zeuge ist inzwischen selbst, wie berichtet, wegen Falschaussage und Strafvereitelung rechtskräftig verurteilt. Ist das Grund genug, den Prozess gegen Dominik R. neu aufzurollen? Droht R. nun lebenslänglich? Seine Pflichtverteidiger nehmen exklusiv in der PNP dazu Stellung.

Mehr dazu lesen Sie auf einer Sonderseite zur Bluttat in Freyung.

Dominik R. hat Lisa H. am 27. Oktober 2016 getötet. Das Landgericht erkannte am 20. November 2017 nicht auf heimtückischen Mord, weil eine Arg- und Wehrlosigkeit der jungen Mutter nicht zu beweisen war. Vielleicht hätte ein Zeuge damals im Prozess Klarheit schaffen können. Denn R.s damals bester Freund belastet jetzt plötzlich den Täter und zugleich sich selbst: Der damalige Zeuge sagt, Dominik R. habe zu ihm und R.s Bruder gesagt, er hätte Lisa H. im Schlaf getötet. Er und seine damalige Freundin, Lisa H.s Vertraute, waren wohl mit die Letzten, die die junge Mutter lebend sahen. Diesen Zeugen hat das Amtsgericht Passau jetzt wegen Falschaussage verurteilt.

Damit könnte das Verfahren gegen R. neu aufgerollt werden, wie R.s Verteidiger Dr. Thomas Krimmel bestätigt: "Wenn ein Zeuge sich wegen einer vorsätzlichen falschen uneidlichen Aussage schuldig gemacht hat, gibt es prinzipiell einen Wiederaufnahmegrund." Es sei dann Sache der Staatsanwaltschaft, die Wiederaufnahme des Verfahrens zu beantragen. Krimmel: "Ob der Antrag zulässig und begründet ist, wird sich zeigen."

Was Dominik R. nach Angaben seiner Anwälte zu alldem sagt und wie es jetzt weitergeht, lesen Sie nach kurzer Anmeldung kostenlos auf PNP Plus.



Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am














Für rund eine halbe Million Euro versteigert: Das Anwesen Daring 46 – hier ganz rechts. −Foto: Hannes Höfer

Noch nie war das Interesse der Bürger an einer öffentlichen Zwangsversteigerung des...



Lauren und ihre Mutter - die Mutter hat der jungen Frau den Ehemann weggeschnappt. −Symbolbild: dpa

Es klingt wie aus einem schlechten Film - doch der Britin Lauren Wall ist das tatsächlich passiert:...



Bei Marktl endet die vierspurige A94, dann geht es auf der B12 Richtung Passau überwiegend zweispurig weiter. Die Autobahndirektion Südbayern arbeitet daran, weitere Lücken zu schließen, nun liegt die technische Planung für den Abschnitt bis Simbach-West vor. −Foto: Schwarz

Wenn in den letzten Monaten die Rede auf die A94 gekommen ist, ging es ausnahmslos um zweierlei:...



Starlink-Satelliten des US-Milliardärs Elon Musk sind aufgrund einer Langzeitbelichtung als leuchtende Spur am Nachthimmel sichtbar. Das Foto wurde im November in Ungarn aufgenommen.

Sternenfreunde sind in Sorge. Praktisch täglich seien abends zwischen Eintritt der Dämmerung und...



Der Porsche mit der "Police"-Aufschrift sieht auf den ersten Blick wie ein Polizeiauto aus – ist es aber nicht. −F.: Marie Schneider/Mucbook/dpa

Ein ganz spezieller Porsche sorgt in München für Gesprächsstoff. Der Grund: Der Flitzer sieht auf...





Neue Professorin: Anne Wiedermann mit Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel (l.) und Dekan Konstantin Ziegler. −F.: HSL

Die Hochschule Landshut will ab dem kommenden Wintersemester das Studium "Hebammenwesen" anbieten...



Das ehemalige Pfarrhaus in Salzburghofen soll künftig gewerblich genutzt werden – für welche Branche, ist nicht bekannt. Klar ist in jedem Fall, dass das Gebäude in der jetzigen Struktur erhalten werden muss, da es unter Denkmalschutz steht. −Foto: Franz Eder

Das ehemalige Pfarrhaus bei der Marienkirche in Salzburghofen ist verkauft worden...



Wohin mit leeren Pizzakartons, verschmutzten Küchenrollen oder Taschentüchern? −Symbolbild: dpa

Wohin mit leeren Pizzakartons, verschmutzten Küchenrollen oder Taschentüchern...



Der Fernsehschauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist im Alter von 34 Jahren gestorben. −Foto: dpa/Archiv

Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot. Der Waidhofener Schauspieler (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen)...



Unter lebensgefährlichen Umständen hat ein Schleuser mit irakischer Staatsangehörigkeit, 35, versucht, sechs Personen nach Deutschland zu bringen. −Foto: Bundespolizei

Unter lebensgefährlichen Umständen hat ein Schleuser mit irakischer Staatsangehörigkeit, 35...