• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dialekt-Serie  |  06.03.2018  |  09:36 Uhr

Vom "Schwanzeln", "Haxeln", "Bieseln" oder "Karteln"

von Elfriede Holzer

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wenn sich ein Hund freut, einen Artgenossen zu sehen, wedelt er mit dem Schwanz – er "schwanzelt" oder "schwoifelt". − Foto: dpa

Wenn sich ein Hund freut, einen Artgenossen zu sehen, wedelt er mit dem Schwanz – er "schwanzelt" oder "schwoifelt". − Foto: dpa

Wenn sich ein Hund freut, einen Artgenossen zu sehen, wedelt er mit dem Schwanz – er "schwanzelt" oder "schwoifelt". − Foto: dpa


Verben mit der Endung "-eln" gibt es viele, im Bairischen noch mehr als im Hochdeutschen. Den meisten von ihnen ist ein iterativer Charakter zu Eigen, das heißt sie beschreiben die stete Wiederholung eines Vorgangs, einer Tätigkeit, was zudem eine nicht genau begrenzte Zeitspanne in Anspruch nimmt. "Odeln", "winseln", "kugeln" sind Beispiele dafür.

Bei vielen Verben auf "-eln" bietet es sich an, sie zu Gruppen zusammenzufassen, wie etwa diejenigen, die den iterativen Charakter mit einem Körperteil als ausführendem Element verbinden: Bei "haxln" und "fejßln" in der Bedeutung "schnell gehen, laufen" sind die Füße beteiligt, wobei "fejßln" auch die verstohlene, aber ausdauernd wiederholte Berührung mit den Füßen als Annäherungsversuch bezeichnen kann. Mit den Händen "hantlt" man sich vorwärts, den Kopf gebraucht der Fußballspieler zum "Kepfen" ("köpfeln", in der mundartlichen Form ist das "-l-" zu "-e-" vokalisiert). Auch der Hund bietet hierfür ein Beispiel, wenn er zur Begrüßung erfreut "schwanzelt" oder "schwoifelt".

Andere Verben auf "-eln" beschreiben Tätigkeiten, die mit einer gewissen Neigung und Begeisterung ausgeübt werden: Zum "Gartln", aber auch zum "Kartln" und zum "Sportln" braucht es eine Leidenschaft, wohl auch zum "Schnapsln" und zum "Broudln". Dann gibt es auch Verben mit der Endung "-eln", die sich auf die Qualität lautlicher Äußerungen beziehen wie "lispeln" und "nuscheln" oder die regionale Färbung der Aussprache beschreiben wie hochdeutsches "pfälzeln" und "schwäbeln". Das Bairische kennt zudem "behmackln" ("böhmackeln"), was "deutsch mit böhmischem Akzent sprechen" meint oder einfach "sich ungeschickt, unverständlich ausdrücken". Das Substantiv zu "behmackln" ist der "Behmack", wie auch die bislang genannten Beispiele als Basis ein Substantiv haben.

Dagegen sind Verben wie "krankln", "blödln", "ähneln" eher mit Adjektiven in Beziehung zu setzen. Unklar ist die Herkunft von mundartlichem "bieseln", das als fast neutraler Ausdruck für "urinieren" in den Duden Eingang gefunden hat und auch in der Tagespresse verwendet wird.

Es "brantlt" und "kaaslt"

Eine weitere Gruppe von Verben mit der Endung "-eln" dagegen ist ausschließlich in der Mundart gebräuchlich. Sie beschreiben durchweg olfaktorische und gustatorische Wahrnehmungen. Wenn es "brantlt", riecht es nach Verbranntem, wenn es "rachet" ("räuchelt") nach Rauch. Nach Käse riecht es, wenn es "kaaslt", dabei ist in erster Linie das Nahrungsmittel gemeint, aber auch ungewaschene Füße können "kaasln". Einen noch unangenehmeren Geruch, nämlich den nach Urin, beschreibt "soichen" ("soicheln"). Wenig erbaulich ist es, wenn man auf engem Raum in der Gesellschaft eines Zeitgenossen ist, der "schwitzlt". Auch tierische Gerüche werden mit Verben auf "-eln" umschrieben: Im Pferdestall "rosslt" es, ein Hund, den ein Regenschauer erwischt hat, "huntlt". Bemerkenswert ist, dass es einen entsprechenden Ausdruck zum Beispiel auch für die Katze gibt, "katzln", der jedoch eine völlig andere Bedeutung hat, nämlich "Junge kriegen".

"Fischln", "wuitln" und "doudln"

Manche Verben können sowohl den Geruch als auch den Geschmack meinen. Geht man an einer Wiese mit frisch gemähtem Gras vorüber, steigt einem ein frischer Grasgeruch in die Nase, es "grealt" ("grünelt", nasaliertes "-ea-"). Auch ein Gericht wie Salat kann "grealn", also eine ausgesprochen "grüne" Geschmacksnote haben. "Ranzln" kann ebenfalls Geruch oder Geschmack bezeichnen, genauso "sailn/säln" ("säuerlich riechen, schmecken"): "De sailt/sält ja scho" sagt man über verdorbene Milch. "Fischln" und "wejtln/wuitln" lassen keinen Zweifel am Ursprung des jeweiligen Geschmacks: es handelt sich um ein Fischgericht bzw. ein Wildgericht. Eine olfaktorisch und eine optische Wahrnehmung verbindet man mit dem Verb "graweln". Ist Feuchtigkeit ins Mauerwerk eingedrungen, kann sich Schimmel bilden, der sich sowohl optisch als auch geruchlich bemerkbar macht. Ein weiterer Aspekt kommt beim Verb "doudln" ("toteln") hinzu. Zum einen bezeichnet es den Geruch nach Verwesung, zum anderen wird es benutzt, um das Aussehen eines ungesund wirkenden Menschen drastisch zu beschreiben: "Der doudlt ja scho". Ist ein Ort von Leerstand und fehlendem gesellschaftlichem und kulturellem Angebot geprägt, "doudlt" er.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Das von der Polizei veröffentlichte Handout zeigt eine 28 Jahre alte Studentin aus Bayern, die vermisst wird. - Foto: ---/Polizei Sachsen

Die Polizei sucht weiter nach der vermissten Studentin aus Leipzig. Bisher seien keine neuen...



Die angebrannten Kartonagen wurden mit einem Lader ausgeräumt, um versteckte Glutnester nicht zu übersehen. − Foto: Thomas Schwiede

Den Brand an einem Gebäude der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten soll am Samstagabend ein...



Etwa 150 Meter in die Tiefe gestürzt ist ein Mann in Reit im Winkl mit seinem Unimog. Der 52-Jährige wurde tödlich verletzt. − Foto: FDL/AKI

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Montagmorgen in Reit im Winkl (Landkreis Traunstein)...



Es wird wieder heiß: Temperaturen bis zu 30 Grad erwartet der Deutsche Wetterdienst in Bayern am Mittwoch und Donnerstag. −Symbolfoto: dpa

Auch wenn es in den nächsten Tagen zeitweise etwas kühler wird - in Bayern bleibt es vorerst...



US-Präsident Donald Trump hat sich in einem Tweet zur Regierungskrise in Deutschland geäußert. − Foto: dpa

US-Präsident Donald Trump hat via Twitter die deutsche Regierungskrise als Folge einer aus seiner...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Freud und Leid: Perachs Johann Niederhaus (li.) muss mit ansehen, wie die Oberbergkirchner Thomas Karl (v. r.) und Michael Greimel den jubelnd abziehenden Manuel Stoiber nach seinem Tor verfolgen. − Fotos: Butzhammer

Der FC Perach hat seine Aufstiegschance in der Relegation vertan. Mit 0:1 unterlag der Vizemeister...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Beim SVG Burgkirchen fühlte sich Jürgen Gal bei seiner Entlassung im April 2017 buchstäblich im Regen stehen gelassen. Beim Nachbarverein TSV Kastl erhält er jetzt unverhofft eine tolle neue Chance auf Landesliga-Ebene. − Foto: Butzhammer

Die lange Trainersuche beim Fußball-Landesligisten TSV Kastl hat endlich ein Ende gefunden: Jürgen...



Verhängnisvolle Reischacher Aktion beim Siegtor von Bruckmühl in der 88. Minute: Manuel Auer (rechts, Nr. 14) trifft beim Klärungsversuch seinen Kapitän Florian Scholz (Mitte), von dessen Kopf der Ball im nächsten Moment vorbei an Torwart Anton Schreiner (links) ins Netz gehen wird. − Foto: Ruprecht

Mit einer Niederlage haben die Fußballer des TSV Reischach am Dienstagabend das Bruckmühler...





Das neue Raiffeisen-Zentrum prägt die Ortsmitte von Reischach. − Foto: red

Es waren jahrzehntelang die Raiffeisen-Lagerhalle und die angeschlossene Tankstelle...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im Asylstreit mit der CDU ein entschlossenes Handeln angekündigt. −Foto: dpa

Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes...



Auch ein Modell des Familienhauses (rechts) gibt es schon. Links ist das Bürgerhaus zu sehen, beide Gebäude aus Sicht der Marktler Straße. − Foto: Wetzl

Die Überlegungen zum Neubau eines Familienhauses werden konkret. Geplant ist der Neubau eines...



Mit ihrer Mehrheit wollen Union und SPD im Bundestag eine Anhebung der Parteienfinanzierung aus Steuergeldern um rund 15 Prozent von der Höchstgrenze 165 Millionen Euro auf dann 190 Millionen Euro beschließen. Foto: Michael Kappeler - Foto: dpa

Union und SPD wollen am Freitag trotz scharfer Kritik der Opposition im Eiltempo die Ausweitung der...



Aus der Bauzeit der Piuskirche stammt dieses Bild. Die Betonsäulen stehen bereits. Eine Säule kostete rund 1000 DM, weiß Kirchenpfleger Johann Fischer. Einige Bauern spendeten jeweils den Geldbetrag für eine Säule und leisten damit einen "tragenden" Beitrag zum Kirchenbau. − Foto: ANA-Archiv

Der Weihetag der Pfarrkirche St. Pius jährt sich am 17. Juni 2018 zum 60. Mal...