• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.08.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  13.08.2019  |  05:52 Uhr

Meteorologin: Darum kommt der Sommer nicht mehr in Schwung

von Julia Berner

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit der sommerlichen Abendstimmung, wie sie hier über Waldkirchen zu sehen war, ist es nun erst einmal vorbei. Der Sommer macht die nächsten Tage Pause, nur die Wolken werden dem Freistaat erhalten bleiben. −Foto: Fritz Haselbeck

Mit der sommerlichen Abendstimmung, wie sie hier über Waldkirchen zu sehen war, ist es nun erst einmal vorbei. Der Sommer macht die nächsten Tage Pause, nur die Wolken werden dem Freistaat erhalten bleiben. −Foto: Fritz Haselbeck

Mit der sommerlichen Abendstimmung, wie sie hier über Waldkirchen zu sehen war, ist es nun erst einmal vorbei. Der Sommer macht die nächsten Tage Pause, nur die Wolken werden dem Freistaat erhalten bleiben. −Foto: Fritz Haselbeck


Der Juni und der Juli waren heiß, machten dem Rekordsommer 2018 Konkurrenz. Doch seit diesem Monat, seit in Bayern die Sommerferien begonnen haben, macht der Sommer plötzlich schlapp. War es das etwa schon mit sonnigen Tagen und lauen Sommernächten? "Nein", weiß Diplom-Meteorologin Britta Siebert-Sperl. "Der Sommer macht nur eine Pause."

Schuld an dieser Sommerpause sind Tiefdruckgebiete, die zuerst über Südskandinavien und Island wehten und nun Mitteleuropa mit viel kalter Luft im Gepäck erreichen. Normalerweise werden diese Winde durch das Azoren-Hoch abgefangen, das Mitteleuropa zusammen mit dem warmen Südwestwind sommerliche Temperaturen bringt. Gerade ist das Azoren-Hoch aber nicht so stark ausgeprägt wie beispielsweise im Rekordsommer 2018 , und die kalte, feuchte Luft der Tiefdruckgebiete dringt bis an die Alpen vor.

Die Folge sind viele Regenschauer und Gewitter im Freistaat. "Außerdem bescheren uns diese Tiefdruckgebiete bereits jetzt herbstliche Temperaturen in der Nacht, aktuell acht bis zwölf Grad", erklärt Britta Siebert-Sperl. Dadurch, dass es nachts so kalt sei, kämen die Temperaturen auch tagsüber nicht mehr richtig in Schwung: "Weit über 20 Grad, besonders am Wochenanfang, sind deswegen gerade nicht drin", berichtet Siebert-Sperl.

Wie lange die Sommerpause dauern wird, das kann die Wetterexpertin noch nicht absehen, nur so viel kann sie bereits sagen: "Bis Freitag wird die Pause allemal dauern." In der dritten und vierten Augustwoche werde es immer wieder sommerliche Tage geben. Größtenteils wird das Wetter aber wechselhaft bleiben.
Mehr dazu lesen Sie kostenlos mit PNP Plus und in der Dienstagsausgabe der Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk).






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige











Das Bild vom Königssee von der Aussichtsplattform am Malerwinkelrundweg wollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. −Foto: Kilian Pfeiffer

Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Eine wildgewordene Gruppe von Irakern und Deutschen ging am Montagabend auf dem Regensburger Domplatz auf die Polizei los. Die Männer bewarfen die Einsatzkräfte mit Pflastersteinen. Die Polizisten konnten sich mit Pfefferspray zur Wehr setzen. −Fotos: Alexander Auer/privat

Nach den schweren Ausschreitungen in der Nacht auf Dienstag in Regensburg gab das Polizeipräsidium...



Polizeieinsatzkräfte aus ganz Niederbayern wurden am Dienstagabend wegen einer größeren Schlägerei zum Ankerzentrum Deggendorf beordert. −Foto: Manuel Birgmann

Nach der Schlägerei mit rund 30 Beteiligten am Ankerzentrum Deggendorf sind zwei weitere...



Ein Mitarbeiter der Spurensicherung bei seiner Arbeit. −Foto: Auer

Am Sonntag hatten Passanten eine leblose Person in der Nähe eines Sportplatzes einer Berufsschule in...



Nach dem tödlichen Unfall bei Kalteck beginnt im Oktober der Prozess gegen zwei Männer. −Foto: Muhr/Archiv

Nach dem tödlichen Unfall bei Kalteck (Landkreis Regen) am 14. Juli 2018, bei dem ein 38-jähriger...





Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (Mitte) verlässt Schalding schon wieder und geht künftig wieder für Kastl auf Torejagd. Johannes Pex (l.) fällt indes mit einer Muskelverletzung verletzt aus. −Foto: Lakota

Das war ein kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (23), der erst vor der Saison aus Kastl gekommen war...



Den ersten Punkt dieser Saison holten Korbinian Leserer (links, im Duell mit Reischachs Bastian Berger) und seine Kollegen von Töging II mit dem 1:1 im Landkreis-Derby. −Foto: Butzhammer

Keinen Sieger gab es am Sonntagabend im Landkreis-Derby der Fußball-Kreisliga2...





Auch Scheiben gingen zu Bruch. −Foto: Alexander Auer

In der Nacht auf Dienstag ist es in Regensburg zu schwereren Ausschreitungen gekommen...



Das Bild vom Königssee von der Aussichtsplattform am Malerwinkelrundweg wollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. −Foto: Kilian Pfeiffer

Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Christiane Fiebig zeigt die Stelle, an der sie ihr Päckchen gefunden hat. −Foto: Schmid

Das Gebäude war zwar "belegt" – ein Päckchen entgegennehmen konnte aber niemand...



Stiftsdekan Simon Eibl (Mitte) mit seinen Mitzelebranten Pfarrer Abbé Fulgence Coly aus dem Senegal, Diakon Robert Rehrl aus Teisendorf, Diakon Peter Walter aus Anger und Dechant Nikolaus Erber aus Oberndorf (von links). −Foto: Hannelore Bohm

Ein gelungenes Fest war das Patrozinium in Mariä Himmelfahrt Laufen, verbunden mit dem 25...



Die Gartenstraße in Gendorf wurde im Jahr 2014 im mittleren Teil saniert und ausgebaut. Damit fällt dieser Abschnitt zwischen Linden- und Buchenweg in den Zeitraum, für den der Freistaat Bayern Rückzahlungen aus dem Härtefallfonds gewährt. Im Bild Bauamtsleiter Alois Remmelberger (links) im Herbst 2014 mit Firmenbauleiter Michael Riedl (Mitte), Baggerfahrer Ernst Jürgens und Arbeiter Avram Cosmin. −Foto: ge

Das Bauamt der Gemeinde Burgkirchen/Alz hat die Beitragszahler, die im Zeitraum vom 1...